Die dicken Leser in der schönen neuen Welt

Hux3

Die Bücherladen-Lesegruppe „Gute Bücher für dicke Leser“ draussen und drinnen wunderbar verköstigt, in einer gottseidank nicht schönen neuen Welt, sondern meist schönen alten Welt am Hang vor Brülisau.

Was Aldous Huxley vor rund 90 Jahren schrieb, zieht immer noch kräftig, rein in die Geschichte und vor allem rein in den Kopf. Die grosse Frage: Was sind wir bereit für ein glückliches Leben zu opfern? Machen wir es uns gemütlich in einem Staat, der die Unabwägbarkeiten des Leben ausradiert? Verführerisch: Niemand muss leiden, weil es Soma gibt, eine Art Droge, die grosse und kleine Zimperlein in Wohlgefallen auflöst. Alle sind zufrieden mit ihrer Situation im Leben, weil sie der Staat durch frühkindliche Konditionierung dazu bringt, ihre gesellschaftliche Stellung als natürlich und deshalb gerecht zu empfinden. Und trotz all der Erziehungs-Kontrolle und der Drogen, scheint es etwas zu geben, da drin im Menschen, das aufflackert, wirr macht, Fragen stellen lässt und durch Wissenschaft, Philosophie und Kunst im tiefsten Innern berührt wird. Die schöne neue Welt schickt diese Soma-Verweigernden Nörgler ins Exil nach Island. Und wir Leserinnen wünschen uns, dass deren Feuer, ihre Leidenschaft, nicht erlöschen möge.

Also Konditionierung für alle? Nein! Soma für die Unglücklichen? Nein! Wir wählen mit Huxley die Freiheit, Leiden zu dürfen. Und finden und finden nicht heraus, wo genau da die Grenze zu ziehen wäre. Vielleicht eine Lösung: Immer weiter darüber nachdenken und reden. Und dabei auch die Kunst als Boden wählen. Also auf ins nächste Buch!

P.S.: Und die Wortschöpfungen Huxleys! Wie „penumatisch“ definiert werden könnte – wir sind noch zu keinem Ergebnis gekommen. Ich finde es ja ein bisschen wädudi, wie Tante Mirjam sagen würde …

 

Melina Cajochen

 

Als nächstes wandern wir durch die Seiten von Ingeborg Bachmanns „Malina„. Auf Mitlesende, -plaudernde und -diskutierende freuen wir uns! Anmeldung gerne über mail@buecherladen-appenzell.ch. Wir treffen uns am Dienstag den 22. September um
19 Uhr im Bücherladen Appenzell.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: