Bald – Buchvernissage mit Helen Meier

Dienstag 27. Oktober 20 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr), im Obergerichtssaal im Rathaus Trogen, Landsgemeindeplatz 2

Meier_Schmett.inddGanz herzlich laden wir zur Buchvernissage von Die Agonie des Schmetterlings ein. In dem neusten Buch von Helen Meier sind frühe Texte gesammelt, die in mannigfaltigen Formen und Inhalten um ihre ureigensten Themen kreisen: die Unmöglichkeit von Liebe und das unablässige Suchen danach. Helen Meier liest aus ihrem Buch, der Literaturkritiker und Publizist Charles Linsmayer entlockt der Autorin Hintergründiges über die Entstehung der bösen Geschichten. Wir freuen uns auf einen bittersüssen Abend!

Helen Meier lachend_2

Helen Meier, geboren 1929 in Mels SG, war zuerst Primarlehrerin. Nach Auslandaufenthalten in England, Frankreich und Italien studierte sie Sprachen und Pädagogik an der Universität Freiburg. Dann arbeitete sie in der Flüchtlingshilfe des Schweizerischen Roten Kreuzes, später war sie als Sonderschullehrerin in Heiden tätig. 1984 erhielt sie an den Klagenfurter Literaturtagen einen Preis für die Erzählung Lichtempfindlich. Heute arbeitet und lebt sie als freie Autorin in Trogen.

Foto: Manfred Utzinger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: