SA 23 Die Welt zu Gast

Der kleine Bücherfrühling blüht in Appenzell, ganz speziell im Treibhaus. Dort war am Samstagabend ein entspannter, bestens gelaunter und spritzig argumentierender Andrej Kurkow zu Gast. Ja kurzweilig war es, ihm zuzuhören. Wo er herkommt, gibt es eben bodenlose Truhen voll Geschichten, Ereignissen und Dramen, die dieser versierte ukrainische Autor zu erzählen weiss wie kein anderer. Ja zu unterhalten weiss er, ob er nun aus seinen aktuellen Büchern „Ukrainisches Tagebuch“ oder „Jimi Hendrix live in Lemberg“ liest oder auf dem E-Piano improvisierte oder mit dem SRF-Redaktor Michael Luisier diskutierte. Ja das, was Kurkow zu erzählen weiss, ist alt und neu und immer wieder berührend: die Geschichte seines Volkes auf der schmerzhaften Suche nach der eigenen Geschichte. Kurkow berichtet in persönlichen, ironischen und klaren Worten aus dem Alltag in einem Nichtskriegs- und Nichtfriedensland.
Ja und dann ist da seine ansteckende Neugier auf die Menschen und das Leben – sei es in der nächsten Umgebung im Treibhaus, wenn er auf Fragen und Anregungen eingeht. Sei es vertiefter in seinem neuen Roman „Jimi Hendrix live in Lemberg“, wo er den Menschen dieser geschichtsträchtigen Stadt am Saum von Kulturen, Sprachen und Ereignissen nachspürt. Mit diesem Buch ist Kurkow ein weiterer unterhaltsamer Roman über ganz normale, skurrile Menschen gelungen. Ja der Leseabend war ein grosses Vergnügen, der das Publikum zum Nachdenken und Lachen, zum Nachfragen und Diskutieren brachte. Der weitgereiste Erzähler Kurkow machte Halt in Appenzell und brachte mit seiner Geschichtenwelt gleich die Welt der Geschichte mit. (Brigitta S.)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: